Bohnenkraut als Gewürz und Tee

Bohnenkraut enthält ätherisches Öl, es besteht zu 40 % aus Carvacrol und darüber hinaus aus Thymol, Phenolen, Dipenten. Neben dem ätherischen Öl finden sich noch Gerbstoffe, Schleim und Bitterstoffe. Bohnenkraut findet Verwendung als Heilkraut in der Phytotherapie. Als Tee wird es eingesetzt zur Förderung der Verdauung, als Appetitanreger und gegen Blähungen, aber auch gegen Husten und bei Bronchialerkrankungen. Bei Durchfällen soll sich recht schnell eine Besserung einstellen. Bohnenkraut ist eine nährende und stimulierende Pflanze, die bei einer Schwäche des endokrinen und sympathischen Nervensystems eingesetzt werden kann und auch gegen Potenzstörungen eingenommen wird.

Wir bieten die gerebelten und entkeimten Blätter des Bohnenkrauts (Satureja montana) an, also getrocknete Blätter, die per Hand "zerbröselt" werden, so dass das Kraut als Gewürz und als Tee genutzt werden kann. Lieferbar ist das Kraut in Dekoboxen zu 450g, zu 220g, zu 65g und zu 40g. Wenn Sie Bohnenkraut als Tee nutzen, lassen Sie ihn zehn Minuten ziehen und geniessen Sie, dass Sie sich schon wenig später sehr zufrieden und entspannt zurücklehnen können. Lesen Sie auch die Tipps unserer Kräuterfee Sabine "Calm Weekend mit Bohnenkraut". Kräuter kaufen. Online? Natürlich aus erster Hand.

Stichwörter: Verdauung, Appetitlosigkeit, Blähungen, Husten, Bronchialerkrankungen, Nervensystem, Potenzstörungen.

Kräutersuche

Lassen Sie uns miteinander reden.

;-)

Anwendungstipps in Sabines Blog

Merken