Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Besteller und der Maple River Nutrazeutika GmbH & Co. KG (nachfolgend: Verkäuferin) und gelten inclusive Anhang:

I. Copyright und Warenzeichen
II. Heilmittelwerbegesetz

III. Gesetzliche Zusatzhinweise

 

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

Die Angebote richten sich ausschließlich an Endkunden mit einer Rechnungs- und Lieferanschrift in Deutschland. Bei einzelnen Sperrgutartikeln können die möglichen Lieferadressen sowie der Ablieferungsort beschränkt sein; die Beschränkung ist auf der Produktdetailseite ausgewiesen. Der Kunde muss das 18. Lebensjahr vollendet haben. Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

Der Besteller gibt ein verbindliches Angebot ab, wenn er den Online-Bestellprozess unter Eingabe der dort verlangten Angaben durchlaufen hat und im letzten Bestellschritt den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ anklickt. Der Kaufvertrag zwischen der Verkäuferin und dem Besteller kommt erst durch eine Annahmeerklärung der Verkäuferin zustande. Diese erfolgt zum früheren der beiden Termine, entweder Zusendung der Ware oder Zusendung einer Versandbestätigung per E-Mail. Beachten Sie, dass die Bestätigung über den Eingang Ihrer Bestellung keine Annahmeerklärung im zuvor genannten Sinne darstellt.

Die Wirksamkeit von Verträgen über größere als haushaltsübliche Mengen sowie der gewerbliche Weiterverkauf des Kaufgegenstands (Ausnahme: Veterinäre, Homöopathen, Mediziner im Allgemeinen) bedarf der ausdrücklichen Bestätigung seitens der Verkäuferin.

Ihre Bestellungen werden bei uns nach Vertragsschluss gespeichert. Sollten Sie Ihre Unterlagen zu Ihren Bestellungen verlieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Telefon an uns. Wir senden Ihnen eine Kopie der Daten Ihrer Bestellung zu.

 

§ 3 Preise und Versandkosten

Alle Preise beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzüglich Versandkostenpauschale und zuzüglich der gegebenenfalls bei Sperrgutartikeln angegebenen Versandkostenzuschläge. Die Versandkostenzuschläge können in Abhängigkeit von Lieferart und der Artikelbeschaffenheit (z. B. Speditionsartikel) variieren. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

 

§ 4 Liefertermin / Koordinierung der Zustellung

Die Lieferung erfolgt innerhalb der auf der jeweiligen Artikeldetailseite angegebenen Werktage (Montag bis Samstag, allgemeine Feiertage ausgenommen) nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut (bei Vorkasse) bzw. nach Vertragsschluss (bei der Nutzung von Online-Zahlungsverfahren, Zahlung mit Kreditkarte, Zahlung per SEPA-Lastschrift oder bei Rechnungskauf). Bei der Bestellung mehrerer Waren ist zur Berechnung die jeweils späteste Lieferzeitangabe der im Warenkorb befindlichen Artikel für die Berechnung maßgeblich. Bei Waren, bei denen im Einzelfall ein gesonderter Termin zum Start der Auslieferung angegeben ist, beginnt die Lieferfrist frühestens mit diesem Termin.

Um erfolglose und (unnötige) erneute Zustellungsversuche sowie die damit zusammenhängende Zwischenlagerung bestellter Waren zu vermeiden und damit die Zustellung insgesamt zu beschleunigen und den Komfort für den Besteller zu erhöhen, ist die Verkäuferin verpflichtet, auf eine koordinierte Zustellung der Lieferung hinzuwirken. Dazu gibt die Verkäuferin die im Verlauf der Einrichtung des Kundenkontos bzw. die im Verlauf des Bestellvorgangs erhobene E-Mail-Adresse des Bestellers an das jeweils mit der Auslieferung der bestellten Waren beauftragte Logistikunternehmen weiter. Dies ermöglicht insbesondere, dass das entsprechende Logistikunternehmen mit dem Besteller in Kontakt treten kann, um ihm entweder die voraussichtliche oder genaue Lieferzeit mitzuteilen oder um einen Liefertermin mit dem Besteller abzustimmen.

Der Besteller kann der Weitergabe seiner Kontaktdaten zur Koordinierung der Zustellung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widersprechen.

 

§ 5 Zahlung

Der Besteller kann die Artikel per Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Online-Zahlungsverfahren oder Vorauskasse bezahlen. Die Verkäuferin behält sich das Recht vor im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen. Die Bezahlung durch Senden von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich.

Im Falle der Zahlung per Online-Zahlungsverfahren (z.B. PayPal, Sofortüberweisung) ermächtigt der Besteller die Verkäuferin ausdrücklich dazu, die fälligen Beträge zum Zeitpunkt der Bestellung einzuziehen.

Bei Bezahlung per Vorauskasse hat der Besteller den vollen Rechnungsbetrag unter Angabe des Verwendungszwecks innerhalb von fünf Kalendertagen nach Bestelleingang auf das Konto der Verkäuferin zu überweisen. Die Verkäuferin reserviert den Kaufgegenstand für einen Zeitraum von fünf Kalendertagen.

Bei der Zahlung per Kreditkarte ermächtigt der Besteller die Verkäuferin ausdrücklich dazu, die fälligen Beträge nach Versand der (gegebenenfalls ersten Teil-) Warenlieferung einzuziehen.

Bei Zahlung per SEPA Lastschrift erteilt der Käufer der Verkäuferin ein SEPA Basismandat. Die Vorabankündigung des genauen Zeitpunkts der Kontobelastung (Pre-Notification) erfolgt fünf Tage vor Einzug. Die Ankündigung erhalten Sie nach Versand der Warenlieferung mit der Rechnung.

Bei Zahlung auf Rechnung verpflichtet sich der Besteller, den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Versand der Ware, ohne jeglichen Abzug von Skonto, zu begleichen.

Mit Versand der Ware wird die Rechnung per E-Mail, falls keine E-Mail-Adresse hinterlegt ist, per Post, an die vom Besteller angegebene Rechnungsadresse verschickt.

Kommt der Besteller mit einer Zahlung in Verzug oder kommt es zu einer Rücklastschrift, so behält sich die Verkäuferin vor Verzugsschaden (z. B. Inkassogebühren, Mahngebühren, Verzugszinsen, Rückbuchungsgebühren) geltend zu machen.

Die Aufrechnung gegen Zahlungsansprüche der Verkäuferin ist nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Forderungen zulässig.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Der an den Besteller gelieferte Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller an den Besteller gelieferten Kaufgegenstände Eigentum der Verkäuferin.

 

§ 7 Mängelrecht

Sofern Garantien beworben werden, ergeben sich die Einzelheiten aus den Garantiebedingungen, die spätestens mit Lieferung in Textform zur Verfügung gestellt werden. Bei Mängeln des gelieferten Kaufgegenstands stehen dem Besteller die gesetzlichen Rechte im Rahmen der Gewährleistung/Mängelhaftung losgelöst von einer etwaigen Garantie zu. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre und beginnt mit dem Datum der Ablieferung, d.h. Empfangnahme der Sache durch den Käufer. Die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche des Käufers werden durch eine Garantie nicht eingeschränkt. Für Schadensersatzansprüche des Bestellers gelten jedoch die besonderen Bestimmungen des § 8.

 

§ 8 Haftungsbegrenzung

Ansprüche des Bestellers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Bestellers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Verkäuferin, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Verkäuferin nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Bestellers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Die vorgenannten Einschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Verkäuferin, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

§ 9 Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Maple River Nutrazeutika GmbH & Co. KG
Grapengiesser Strasse 30
D-21335 Lüneburg

Telefon: 04131 / 706 88 46
Fax: 04131 / 706 88 47

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Wir tragen nicht die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

§ 10 Ausschluss des Widerrufsrechts / vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

  • zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind (hierzu zählen alle Kräuterprodukte, die zum Verzehr bestimmt sind), wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind (hierzu zählen alle Kräuterprodukte, die zum Verzehr bestimmt sind), wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;

  • zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelter Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

  •  

§ 11 Gerichtsstand / anwendbares Recht

Für Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten anlässlich dieses Vertrages gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts

Alleiniger Gerichtsstand bei Bestellungen von Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Lüneburg.

 

§ 12 Informationen zur Online-Streitbeilegung sowie zur Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren

Ab dem 15. Februar 2016 stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus einem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und können Ihnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

 

Anhang

I. Copyright und Warenzeichen

II. Heilmittelwerbegesetz

III. Gesetzliche Zusatzhinweise

 

I.

Copyright

Alle Inhalte dieses Internetangebots, insbesondere Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt ©, 2017. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht anders gekennzeichnet, bei Maple River Nutrazeutika GmbH & Co. KG. Bitte fragen Sie uns, wenn Sie Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wer unerlaubt Inhalte kopiert oder verändert, macht sich gemäß §106 ff. UrhG strafbar. Er muss außerdem mit Schadensersatz rechnen.

Warenzeichen

"Maple River", "Maple River Nutrazeutika", "Deutsche Nutrition" und "Kräuterdepot Europa" sind geschützte Firmierungen und Warenzeichen sowie Handelsmarken der Phoenix Social Franchising GmbH, Lüneburg und dürfen von Dritten nicht verwendet werden, weder für privatre, noch für gewerbliche Zwecks, weder für redaktionelle, noch sonstige werbende Massnahmen. Jede einzelne Zuwiderhandlung zieht strafrechtliche und zivilrechtliche Konsequenzen für den nicht legitimierten Nutzer nach sich.

 

II.

Heilmittelwerbegesetz

Die Maple River Nutrazeutika GmbH & Co. KG verkauft Kräuter und deren wirksame Bestandteile an Mediziner und gesundheitsbewusste Menschen. Wir liefern die Pflanze oder deren wirksame Bestandteile wie beispielsweise Blüten oder Samen nicht als Mischungen oder als gemahlenes Zeugs, sondern so, dass auch der Laie erkennt, was er zu sich nimmt, seinen Patienten gibt oder womit er das Futter seines Tieres veredelt.

Kräuter sind Heilpflanzen und deren Wirkungen sind teilweise seit Jahrhunderten überliefert, angewendet und beachtet sowie genutzt worden. Nun ist eine Sache nicht schion deshalb gut, wenn sie alt ist. Aber eine Wirkung ist auch dann vorhanden, wenn keine Studie vorhanden ist. Dass Pharmaunternehmen Studien präsentieren müssen, wenn sie Pharmazeutika auf den Markt bringen und bewerben ist sehr vernünftig und angebracht - das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass Kamille nicht mehr bei Erkältungen hilft, nur weil der Kamillepflücker keine Studie erstellt hat.

Wir meinen und geben dies in unseren Aussagen hier klar zum Ausdruck, dass wir stets auf dieses überlieferte Wissen verweisen und auf die Wirkungen, die allgemein bekannt sind. Wir propagieren hier keine Wunderheilungen und erzählen wundervolle Begebenheiten, sondern erinnern daran, dass der Ursprung der heutigen Pharmazie die Kräuter sind. Kräuter sind einer der wenigen Bereiche, in denen wir Bürger noch unabhängig handeln dürfen, unseren Vorlieben folgen und selber entscheiden dürfen.

Wir meinen und geben dies in unseren Aussagen hier klar zum Ausdruck, dass Kräuter im Bereich der Prävention und der Begleitung von Heilungsprozessern sowie als Nährstofflieferant unabdingbar sind. Aber gerade in den Bereichen eine perfekte Symbiose mit der viel geschmähten so genannten Schulmedizin eingeht, wenn man das Ganze vernünftig angeht. Wir lassen uns bei einem nötigen Bypass schon ganz gerne von einem ausgebildeten "Schulmediziner" behandeln und vertrauen dabei nicht auf die heilende Wirkung eines Vollmondtanzes - aber eine Erkältung behandeln wir dann doch lieber mit Kamillentee, als mit Pharmazeutika.

Schliesslich sind wir der Meinung, alle Regelungen des Heilmittelwerbegesetzes zu beachten. Sollten Sie anderer Meinung sein, teilen Sie uns das bitte mit und wir überprüfen Ihren Einwand - das geht auch ohne anwaltliche Abmahnung oder um uns als Ihren Mitbewerber im Markt zu nerven :-)

Hier das Wichtigste aus dem Heilmittelwerbegesetz (HWG):

Das Heilmittelwerbegesetz regelt in Deutschland zum Schutz des Verbrauchers die Werbung für Arzneimittel, Heilverfahren oder Medizinprodukte. Demnach dürfen Heilpraktiker weder verschreibungspflichtige Arzneimittel bewerben noch irreführende Versprechungen bezüglich eines Heilverfahrens machen.

Regeln für den Verbraucherschutz

Das Gesetz über die Werbung auf dem Gebiete des Heilwesens, kurz Heilmittelwerbegesetz (HWG), regelt, in welcher Weise Werbung für Heilmittel zulässig ist. Dazu gehören unter anderem:

  • Arzneimittel

  • Medizinprodukte

  • Kosmetische Mittel

  • Plastisch-chirurgische Operationen

  • Therapieverfahren

Die Bestimmungen des Heilmittelwerbegesetzes

Ziel des Heilmittelwerbegesetzes ist der Schutz des Verbrauchers. Das Heilmittelwerbegesetz unterscheidet daher auch zwischen der Werbung in Fachkreisen und der allgemeinen Publikumswerbung.

Zu den Fachkreisen zählen beispielsweise Ärzte, Psychotherapeuten, Heilpraktiker, Physiotherapeuten oder Apotheker. Das HWG legt fest, welche Angaben über den Hersteller oder mögliche Nebenwirkungen für den Verbraucher deutlich lesbar auf der Packung eines Arzneimittel vorhanden sein müssen. Auch welche Werbegeschenke zulässig sind und unter welchen Voraussetzungen Angehörige der Heilberufe Zuwendungen oder Geschenke annehmen dürfen, ist durch das Heilmittelwerbegesetz geregelt.

Laut Heilmittelwerbegesetz sind folgende Werbemaßnahmen grundsätzlich unzulässig:

  • Heilungsversprechen, zum Beispiel mit Geld-zurück-Garantie

  • Werbung für Fernbehandlungen

  • Werbung für Produkte ohne Wirkungen

  • Täuschende, unwahre oder irreführende Werbung

  • Werbung in der Packungsbeilage eines Arzneimittels für andere Arzneimittel oder Medizinprodukte

  • Werbung mit nicht-wissenschaftlichen Gutachten oder Zeugnissen

  • Werbung, die sich an Kinder unter 14 Jahren richtet

Außerhalb von Fachkreisen darf laut Heilmittelwerbegesetz keine Werbung erfolgen:

  • Für verschreibungspflichtige Arzneimittel

  • Mit Krankengeschichten, wenn diese in missbräuchlicher, abstoßender oder irreführender Weise erfolgt oder durch eine ausführliche Beschreibung oder Darstellung zu einer falschen Selbstdiagnose verleiten kann

  • Auf Werbevorträgen, wenn bei diesen Anschriften gesammelt werden oder eine Verkaufsveranstaltung stattfindet Durch Rabattaktionen, Preisausschreiben oder Ausgabe von Gutscheinen und Geschenken mit einem Wert von mehr als 1 €

  • Durch eine bildliche Darstellung, die in missbräuchlicher, abstoßender oder irreführender Weise Veränderungen des menschlichen Körpers auf Grund von Krankheiten oder Schädigungen oder die Wirkung eines Arzneimittels im menschlichen Körper oder in Körperteilen verwendet

  • Bei Werbeaussagen, die vermitteln, dass die Gesundheit durch die Nichtverwendung eines Arzneimittels beeinträchtigt werden könnte

  • Bei Verschleierung des Werbe- und Wettbewerbscharakters

 

III.

Gesetzliche Zusatzinformationen

 

1. Vertragspartner

Maple River Nutrazeutika KG

Grapengiesser Strasse 30 | D-21335 Lüneburg
Fon +49 (0)4131 706 88 46  |  Fax +49 (0)4131 706 88 47
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse für Schriftverkehr:

Maple River Nutrazeutika KG
Grapengiesser Strasse 30 | D-21335 Lüneburg

Telefon:
+49 (0)4131 706 88 46
(Anruf in das deutsche Festnetz, Kosten variieren je nach Anbieter)

Fax:
+49 (0)4131 706 88 47
(Anruf in das deutsche Festnetz, Kosten variieren je nach Anbieter)

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HRA 201 492 LG | USt.-ID DE281043562
Noch eingetragen als Jin Feng Germany GmbH & Co. KG
Geschäftsführung durch die Komplementärin

Komplementärin:
Phoenix Social Franchising GmbH
HRB 202 861 LG | USt.-ID DE274839481

Geschäftsführer:
Geschäftsführung durch die Komplementärin Phoenix Social Franchising GmbH

 

2. Widerrufsbelehrung

Weitere Informationen zum Widerrufsrecht finden Sie im Sub-Menu "Widerrufsbelehrung".

 

3. Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gelten unsere jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

4. Gewährleistung

Im Rahmen der Gewährleistung gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt 2 Jahre und beginnt mit dem Datum der Ablieferung d.h. Empfangnahme der Sache durch den Käufer.

 

5. Wesentliche Merkmale der Ware

Die wesentlichen Warenmerkmale sind in der jeweiligen Produktbeschreibung auf der Homepage angegeben.

 

6. Zustandekommen des Vertrags

Der Vertrag kommt erst durch eine Annahmeerklärung der Maple River Nutrazeutika GmbH & Co. KG zustande. Diese erfolgt entweder durch Zusendung der Ware oder durch Zusendung einer Versandbestätigung.

 

7. Einzelheiten zur Zahlung, Lieferung und Erfüllung

Einzelheiten zur Zahlung, Lieferung und Erfüllung entnehmen Sie unseren jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

8. Gesamtpreis der Ware/Versandkostenpauschale

Die genannten Preise sind Endverbraucherpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die zusätzlich anfallende Versandkostenpauschale wird im Rahmen der Bestellübersicht sowie in der Artikelbeschreibung angegeben.

 

9. Technische Schritte des Bestellprozesses

  • Befüllung des Warenkorbs mit den gewünschten Artikeln

  • Start des Bestellvorgangs über den Link "Zur Kasse" im Warenkorb

  • Anmeldung mit bekannten Nutzerdaten (im Falle einer früheren Anmeldung) oder Neuanlage eines Benutzerkontos. Sollte der Nutzer bereits angemeldet sein, erscheint sofort der folgende Bestellschritt "Lieferung"

  • Bestellschritt "Lieferung": Festlegung der Lieferadresse inklusive möglicher Neuanlage einer alternativen Lieferadresse.

  • Im Folgeschritt Auswahl einer Zahlart und ggf. Eingabe der notwendigen Daten.

  • Im letzten Schritt vor der verbindlichen Bestellung erhalten Sie eine Übersicht über alle für die Bestellung notwendigen Daten. Des Weiteren müssen hier die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Widerrufsbelehrung sowie die gesetzlichen Informationspflichten akzeptiert bzw. zur Kenntnis genommen werden. Die persönlichen Daten (Lieferadresse und Zahlart) können hier letztmalig geändert werden. Mit dem Klick auf "Kostenpflichtig bestellen" wird die Bestellung verbindlich abgeschlossen. Per E-Mail wird der Eingang der Bestellung unmittelbar im Anschluss an die Bestellung bestätigt.

 

10. Möglichkeit zur Fehlerkorrektur

Während des Bestellvorgangs ist eine Korrektur der eingegebenen Daten jederzeit möglich. Vor der endgültigen Bestellung sollten die Daten nochmals überprüft werden. Soll eine Bestellung während des Bestellvorgangs abgebrochen werden, dann genügt das Schließen des Browserfensters, das Verlassen der Seite oder der Klick in eine andere Rubrik innerhalb des Shops.

 

11. Plattform zur Online-Streitbeilegung

Ab dem 15. Februar 2016 stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus einem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und können Ihnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

Kräutersuche

Lassen Sie uns miteinander reden.

;-)

Anwendungstipps in Sabines Blog

Merken